Romane » Buchverfilmungen in TV und Kino

 
direkt zu Seite:123[...]858687nächste
lesemoniBuchverfilmungen in TV und Kino14.03.2008, 20:44 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
25.07.2007
Forenbeiträge:
19178
Buchmeinungen:
85
Bücher im Regal:
1355
Ich dachte mir ich mache mal diesen Thread auf .Da wieder ganz aktuell eine Romanverfilmung im Fernsehen kommt
Hier können wir dann in zukunft Verfilmungen und auch Autorenportraits/ Reportagen reinschreiben *zwinkert*

lieben Gruß moni

Ein Leben ohne Liebe ist wie ein Buch ohne Inhalt

lesemoniAW: Buchverfilmungen in TV und Kino14.03.2008, 20:49 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
25.07.2007
Forenbeiträge:
19178
Buchmeinungen:
85
Bücher im Regal:
1355
Also am 24.3.08 um 20.15 Uhr läuft auf ZDF die Romanverfilmung von Rebecca Ryman " Wer Liebe verspricht"
Die anderen beiden Bücher wurden auch verfilmt.Sendetermin steht aber noch nicht fest !!!!! Dieser Film wird von Gaby Hauptmann empfohlen und in meinem Programmheft mit dem TV-Diamant ausgezeichnet !!!!

lieben Gruß moni

Ein Leben ohne Liebe ist wie ein Buch ohne Inhalt

arnoAW: Buchverfilmungen in TV und Kino15.03.2008, 14:44 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
29.01.2008
Forenbeiträge:
3614
Buchmeinungen:
66
Bücher im Regal:
607
Meist sind ja Verfilmungen nicht so
interessant wie die dazu gehörigen
Bücher. Wenn aber solch ein Treffer
gelandet wird, sind oft historische
Romane die Vorlage.

...lasst schöne Frauen um mich sein ;-), sie sollen mir wie Töchter sein, und ihre Kinderchen wie Enkelein.

MelanieMAW: Buchverfilmungen in TV und Kino17.03.2008, 17:06 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
12.02.2008
Forenbeiträge:
215
Buchmeinungen:
6
Bücher im Regal:
101
Ich muss erlich gestehen das ich bis jetzt von jeder verfilmung entäuscht war.

Es wird zu viel raus geschnitten, mann hätt es überhaupt anders gemacht usw.

Da lese ich lieber die Bücher !!!

arthezAW: Buchverfilmungen in TV und Kino21.03.2008, 11:37 Uhr
Gedanken von Rolf Vollmann zum Thema:

"Niemals, wirklich niemals wird die Verfilmung einer großen Literatur auch nur entfernt die Vorlage erreichen. .....Der Autor ist ein Freund des Lesers: mit erstaunlichen Tricks und wunderbaren Ideen bereitet er den Leser liebevoll und aufmerksam vor auf das, was dann schrecklich genug noch kommen wird, er läßt ihn vorausahnen und vorvermuten, er macht seinen Geist geschmeidig : der Autor will den Leser nicht blendend erschrecken, sondern er will ihn begreifend sehn lassen. Was er schreibt, ist eine Welt, in die hinein er dem Leser die ungeahntesten Türen öffnet oder wenigstens zeigt: und mit dieser Welt verglichen ist jeder Film, und seien seine Figuren auch noch so unglaublich schön, tatsächlich nur eine gelackte Schattenwelt aus lächerlichen zwei Dimensionen"

Grüße

Fred

anathAW: Buchverfilmungen in TV und Kino21.03.2008, 12:05 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
24.07.2007
Forenbeiträge:
5081
Buchmeinungen:
251
Bücher im Regal:
275
Und trotzdem ist es manchmal einfach schööööön ! Die Kostüme ! Das Flair ! Die schöööönen Schauspieler (innen) !

Nur inhaltlich darf man meist nicht so anspruchsvoll sein, das klappt im Regelfall nicht !

Wer das Leben eines einzigen Menschen rettet, der rettet die ganze Welt. (Talmud)

olympiaAW: Buchverfilmungen in TV und Kino21.03.2008, 12:08 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
29.08.2007
Forenbeiträge:
5482
Buchmeinungen:
84
Bücher im Regal:
885

Anath
da gebe ich Dir vollkommen Recht!! *grinst breit* *grinst breit*
Wenn man ein Buch liest, dann macht man sich ja einen eigenen Film *zwinkert* Und da hält dann ein anderer schlecht mit. Aber auch ich finde es immer sooooooooo schön, tolle historische Kostüme und schöne eingerichtete Räume zu sehen!!! Einfach wunderbar! Da holt man sich eben Inspiration fürs eigene Kino *zwinkert* *grinst breit*


Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Jeder meint, dass er genug davon hat. R. Descartes

EilanAW: Buchverfilmungen in TV und Kino25.03.2008, 01:08 Uhr
Ich trenne Buch und Film ja immer weitesgehend. Das sind einfach zwei Welten, die auch unterschiedlich betrachtet werden.
Nur weil jetzt nicht alles vom Buch verarbeitet ist, ist der Film an sich ja nun mal nicht schlechter gemacht. Ist eben ein anderes Medium und oft auch für anderes Publikum und so.
Wenn man das getrennt sieht, kann man die Filme besser genießen, finde ich persönlich.
Außerdem bin ich ein Interpretationsfan und bei manchen Werken interessiert mich auch, was andere draus gemacht haben. Bei Shakespeare oder so ist das z.B. sehr interessant.

:)

LilofeeAW: Buchverfilmungen in TV und Kino25.03.2008, 10:50 Uhr
TV-Verfilmung Rebecca Ryman war ebenso schrecklich wie ihre Romane: Zuckersirup pur - entsetzlich gespielt, sogar der große Mario Adorf (scheint dringend Geld zu brauchen) war einfach nur peinlich. Hab selten so viele talentlose Schauspieler auf einem Haufen gesehen ...
Den Vogel aber schoss Erol Sander ab - der Mann ist so abturnend wie die Dialoge, die er (reichlich lustlos) aufsagen musste!

Da gäbe es wirklich andere Stoffe ...

lesemoniAW: Buchverfilmungen in TV und Kino25.03.2008, 12:17 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
25.07.2007
Forenbeiträge:
19178
Buchmeinungen:
85
Bücher im Regal:
1355
Hallo Leute,

ich habe diesen Thread eröffnet ,damit ihr Infos zu Verfilmungen ,Autorenportraits und Reportagen reinschreiben könnt,und nicht denen die Freude an Verfilmungen usw. haben den Spaß daran zu verderben.

Also bitte wenn ihr im Programmheft lest ,damit z.B. eine Reportage über die" Templer"oder andere historische Themen kommt,diese hier reinschreiben,denn dafür hab ich den Thread eröffnet.

Wenn ihr Verfilmungen nicht sehen wollt ist das ja okay ,aber denn anderen bitte nicht den Spaß daran nehmen!!!!!!!
Gruß moni

Ein Leben ohne Liebe ist wie ein Buch ohne Inhalt

« Foren | Themen
direkt zu Seite:123[...]858687nächste
Neuen Forums-Beitrag schreiben

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein (Sie können auch so genannte Nicknames verwenden).

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an. Sie wird im Forum angezeigt und verlinkt. Diese Angabe ist freiwillig.

Bitte geben Sie Ihrem Beitrag einen aussagekräftigen Titel.

Geben Sie in dieses Feld bitte Ihren Beitrag ein. URLs werden automatisch zu anklickbaren Links umgewandelt, zusätzlich können Sie Ihren Text formatieren: [fett] Text [/fett] für Fettdruck, [kursiv] Text [/kursiv] für Kursivdruck, [zitat] Text [/zitat] zum Markieren eines Zitats und [spoiler] Text [/spoiler] für versteckte Passagen. HTML ist nicht erlaubt.

Sie möchten einen zu Ihrem Beitrag passenden Link angeben? Beachten Sie bitte, dass der Link mit "http://" anfangen muss.

Bitte geben Sie Ihrem Link eine aussagekräftige Bezeichnung.

Felder, die mit "*" gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden. HTML wird nicht unterstützt, es stehen aber eigene Befehle zur Textauszeichnung zur Verfügung.


Themen-Abo abbestellen

Sie haben diesen Thread per Mail abonniert und wollen keine Mails mehr erhalten?

Dann geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf "abbestellen"