Leserunden » Teil 6 der LR "Herrscher d.Nordens-Odins Blutraben

 
direkt zu Seite:123nächste
tassieteufelTeil 6 der LR "Herrscher d.Nordens-Odins Blutraben29.12.2017, 16:59 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
01.08.2007
Forenbeiträge:
5658
Buchmeinungen:
709
Bücher im Regal:
6523
Hier nun der letzte Teil unserer Leserunde bis zum Ende

Nur wenig geschieht zur rechten Zeit, vieles geschieht gar nicht! Ein gewissenhafter Historiker korrigiert diese Mängel! (Herodot)

OrangeAW: Teil 6 der LR "Herrscher d.Nordens-Odins Blutraben07.01.2018, 19:42 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
10.07.2013
Forenbeiträge:
1679
Buchmeinungen:
39
Bücher im Regal:
623
Puh, was für ein Ende. Ich konnte das Buch jetzt wirklich nicht mehr zur Seite legen und am allerliebsten würde ich jetzt auch gleich sofort den nächsten Band lesen.
Harald und seine Männer haben auch in Konstantinopel einen Stand und so ist es fast nicht verwunderlich, dass Harald im Bett der Kaiserin landet. Aber so richtig wohl fühlt er sich damit allerdings nicht. Viel steht für ihn dabei auf den Spiel und so geht er weiter auf Beutezüge bis nach Sizilien. Die Hauteville´s sind mir hier natürlich nicht entgangen *zwinkert* Harald mehrt seine Beute und denkt auch wieder öfter an seine Heimat.
Doch Sigurd ist Befehlshaber der Palastwache und hat eine Ahnung der Affäre. Doch es geht ihn um was ganz anderes und damit hätte ich nie und nimmer gerechnet. Er selbst will auf den Norweger Thron und will dazu Harald´s Beute. Ich hatte ja damit gerechnet, dass die beiden nicht mehr die besten Freunde werden aber soviel Hinterlistigkeit, Berechnung und Bösartigkeit? Glücklicherweise kann sich Harald aus der Kerkerhaft befreien. Und eigentlich will Harald endlich nach Hause. Doch Maria´s Worte machen ihn nachdenklich.
Der Aufstand in der Stadt wundert mich ehrlich gesagt nicht. Wie Harald das Maria so schön erklärt, die Mächtigen in Kostantinopel haben sich die Sache eigentlich selbst zuzuschreiben. Vetternwirtschaft, Bestechung, Intrigen gehörten doch zur Tagesordnung.
Ich jedenfalls bin schon jetzt sehr gespannt auf Teil 3.

Was mir noch aufgefallen ist, sind Haralds Gedanken zum Christentum, dass sich scheinbar nicht mehr aufhalten lässt und das er jetzt langsam aktzeptiert, genau wie alle anderen Entwicklungen und Fortschritte dieser Zeit.

Mir hat "Odins Blutraben" wieder sehr, sehr gut gefallen. Harald hat eine Menge Abenteuer erlebt, viel von der Welt gesehen, ist weiter daran gewachsen. Als Leser bekommt man einen tollen Einblick in das Leben der damaligen Zeit und wird dabei noch gut unterhalten.

Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero, röm. Philosoph)Mir fehlt nur eins - genug Zeit um mich um beides ausreichend zu kümmern.

UlfSchieweAW: Teil 6 der LR "Herrscher d.Nordens-Odins Blutraben07.01.2018, 22:52 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
04.09.2010
Forenbeiträge:
507
Buchmeinungen:
0
Bücher im Regal:
0
Vielen Dank. Freut mich sehr, dass es dir gefallen hat. :)

Der Bastard von Tolosa (2009)Die Comtessa (2011)Die Hure Babylon (2012)Das Schwert des Normannen (2013)Die Rache des Normannen (2014)www.ulfschiewe.de

tassieteufelAW: Teil 6 der LR "Herrscher d.Nordens-Odins Blutraben12.01.2018, 09:30 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
01.08.2007
Forenbeiträge:
5658
Buchmeinungen:
709
Bücher im Regal:
6523
So, ich hab das Buch gestern Abend ausgelesen, ich schreibe heute Abend noch ausführlich dazu, aber ich muß jetzt auf die Schnelle mal was loswerden....

Als ich a von einem verschollenen Gunnar las und Svein Langhaar tot, der nun nicht mehr erfährt was aus seiner Frau und seinem kleinen Sohn geworden ist, da ratterten doch ein paar Rädchen bei mir!! Könnte Svein ev. Gilberts Vater sein??? Oder liege ich da komplett daneben?

Nur wenig geschieht zur rechten Zeit, vieles geschieht gar nicht! Ein gewissenhafter Historiker korrigiert diese Mängel! (Herodot)

OrangeAW: Teil 6 der LR "Herrscher d.Nordens-Odins Blutraben12.01.2018, 10:53 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
10.07.2013
Forenbeiträge:
1679
Buchmeinungen:
39
Bücher im Regal:
623
@Tassie, jetzt ratterts bei mir aber auch. Ich glaub, du hast Recht!!!

Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero, röm. Philosoph)Mir fehlt nur eins - genug Zeit um mich um beides ausreichend zu kümmern.

UlfSchieweAW: Teil 6 der LR "Herrscher d.Nordens-Odins Blutraben12.01.2018, 11:05 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
04.09.2010
Forenbeiträge:
507
Buchmeinungen:
0
Bücher im Regal:
0
Natürlich ist er das. :)

Gilbert ist doch Gunnar in Sizilien (Band 3 der Normannen-Saga) begegnet und hat sich mit ihm angefreundet. Gunnar ist während des Sizilienfeldzugs der Byzantiner verwundet zurückgeblieben und konnte Gilbert daher über seinen Vater aufklären, der in Sizilien gefallen ist. Aber das hätte dir schon früher auffallen müssen, spätestens als Svein seine Geschichte erzählt, als sie am Schlangenbollwerk sind.

Es gibt einen weiteren "Bekannten". Georgios Maniakes war der Oberbefehlshaber in Sizilien gewesen. Der Feldzug ging am Ende verloren, nur weil er sich mit dem byzantinischen Admiral (einem Verwandten des Kaisers), geprügelt hat. Und hier, in diesem Buch, ist Maniakes wieder da. Er ist Haralds Befehlshaber in Syrien (überliefert) und haut ihn am Ende bei dem sogenannten Prozess in die Pfanne, weil er Harald nicht mag.

Es ist irgendwie komisch, wie sich diese Verbindungen durch meine Bücher ziehen. Im "Bastard von Tolosa" gibt es einen der großen Anführer des Ersten Kreuzzugs, den Normannen Bohemund aus Süditalien. Das hat mich verwundert ... ein Normanne aus Italien. Ich begann die Geschichte der Familie Hauteville zu erforschen und das führte zu meiner Normannen-Serie. Und als ich in Band 3 über Sizilien recherchierte, tauchte dieser Warägerführer Harald Hardrada auf, der später König von Norwegen wurde. Da dachte ich: prima, jetzt habe ich die Geschichte von Gilberts verschollenem Vater, der war ebenWaräger unter Harald und hat sein Leben in Sizilien gelassen. Und natürlich fing ich an, über Harald zu forschen und so ist es zu dieser Trilogie gekommen. :)

Der Bastard von Tolosa (2009)Die Comtessa (2011)Die Hure Babylon (2012)Das Schwert des Normannen (2013)Die Rache des Normannen (2014)www.ulfschiewe.de

OrangeAW: Teil 6 der LR "Herrscher d.Nordens-Odins Blutraben12.01.2018, 12:01 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
10.07.2013
Forenbeiträge:
1679
Buchmeinungen:
39
Bücher im Regal:
623
Ulf, manchmal ist das wirklich komisch, wie sich alles verbindet *zwinkert*

Wie kommt es eigentlich, dass die 3 Bände so zeitnah hintereinander erscheinen? Sonst dauert es mit den Folgebänden ja meist viel länger.

Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero, röm. Philosoph)Mir fehlt nur eins - genug Zeit um mich um beides ausreichend zu kümmern.

UlfSchieweAW: Teil 6 der LR "Herrscher d.Nordens-Odins Blutraben12.01.2018, 13:17 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
04.09.2010
Forenbeiträge:
507
Buchmeinungen:
0
Bücher im Regal:
0
Ich hatte das mit dem Verlag vereinbart. Sie sollten zeitnah erscheinen, damit die Leute nicht so lange warten müssen oder die Lust an der Geschichten verlieren. Ich hab die drei Bände ohne Unterbrechung geschrieben.

Der Bastard von Tolosa (2009)Die Comtessa (2011)Die Hure Babylon (2012)Das Schwert des Normannen (2013)Die Rache des Normannen (2014)www.ulfschiewe.de

tassieteufelAW: Teil 6 der LR "Herrscher d.Nordens-Odins Blutraben12.01.2018, 17:22 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
01.08.2007
Forenbeiträge:
5658
Buchmeinungen:
709
Bücher im Regal:
6523
@Ulf
stimmt! Als Svein das erste Mal auftaucht hatte ich auch das Gefühl, dass mir die Geschichte von ihm bekannt vor kam, aber da ich so gefesselt von Haralds Abenteuern war, fiel der Groschen halt erst später........

Was die Verbindung zwischen den einzelnen Büchern betrifft, so kann ich mir vorstellen, wenn man über reale Personen recherchiert, stößt man sicher immer auf weitere Akteure, die mindestens genauso interessant sind, wie das aktuelle Rechercheobjekt.


So, aber nun zum letzten Abschnitt. Da wurde es ja nochmal richtig dramatisch! Harald hat eine Liaison mit Zoe, wie Orange schon schrieb fühlt er sich nicht ganz wohl damit, aber andererseits hätte er ja auch kaum ablehnen können, eine nicht ganz einfache Situation. Und es zeigt sich ja auch, dass soetwas nie ganz verborgen bleibt, es gibt einfach zu viele Mitwisser. Thorkel wäscht Harald diesbezüglich ordentlich den Kopf, gerade auch weil Sigurd ja scheinbar von der Sache Wind bekommen hat und bietet sogar an, Sigurd zu töten, aber das lehnt Harald ab, hier unterschätzt er doch ein wenig die Lage und Sigurds Hinterlist!
Die Byzantiner sind ja schon recht scheinheilig, Orgien feiern und allerlei Lastern nachgehen, aber bei Ehebruch werden sie unleidlich.
Bei Sigurd hatte ich ja ohnehin ein komisches Gefühl, eine zeitlang schien er ja mehr im Wettstreit mit Harald zu liegen, als wirklich sein Feind zu sein, aber das kommt nun ganz anders! Er will Haralds Schatz und somit auch den norwegischen Königsthron. Ich hatte ja mit einer Schurkerei gerechnet, aber das er sich so entpuppt, kam doch unerwartet. Kalaphates ist ja auch sehr durchtrieben, sogar sein Onkel fällt seinem Machthunger zum Opfer und was er seinem Volk abverlangt ist ja mehr als übel, ein Despot allererster Güte, aber ich vermute er wird sich nicht lange auf dem Thron halten.
Zum Glück kann sich Harald aus dem Kerker befreien und will sich eigentlich mit seinen Männern absetzten, doch letztendlich kann ihn Maria überzeugen, zu bleiben. Irgendwie hätte es auch nicht zu Harald gepaßt, sich so sang und klanglos aus der Affäre zu ziehen. Nun bin ich gespannt, wie es in Teil 3 weiter geht, wie Orange würde ich gern sofort weiter lesen, aber zum Glück kommt das Buch ja am 1. Februar.

Mir hat es wieder viel Spaß gemacht, Harald durch seine diversen Abenteuer zu begleiten und ich hab wieder auf spannende und informative Weise einiges über eine längst vergangene Zeit erfahren.

Nur wenig geschieht zur rechten Zeit, vieles geschieht gar nicht! Ein gewissenhafter Historiker korrigiert diese Mängel! (Herodot)

UlfSchieweAW: Teil 6 der LR "Herrscher d.Nordens-Odins Blutraben12.01.2018, 17:58 Uhr
meine.histo-couch Kurzprofil
reg. seit:
04.09.2010
Forenbeiträge:
507
Buchmeinungen:
0
Bücher im Regal:
0
Mir hat es wieder viel Spaß gemacht, Harald durch seine diversen Abenteuer zu begleiten und ich hab wieder auf spannende und informative Weise einiges über eine längst vergangene Zeit erfahren.


Das freut mich. Das ist der Lohn des Schreibers, wenn das Buch gefällt und der Leser etwas für daraus mitnehmen kann.

Der Bastard von Tolosa (2009)Die Comtessa (2011)Die Hure Babylon (2012)Das Schwert des Normannen (2013)Die Rache des Normannen (2014)www.ulfschiewe.de

« Foren | Themen
direkt zu Seite:123nächste
Neuen Forums-Beitrag schreiben

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein (Sie können auch so genannte Nicknames verwenden).

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an. Sie wird im Forum angezeigt und verlinkt. Diese Angabe ist freiwillig.

Bitte geben Sie Ihrem Beitrag einen aussagekräftigen Titel.

Geben Sie in dieses Feld bitte Ihren Beitrag ein. URLs werden automatisch zu anklickbaren Links umgewandelt, zusätzlich können Sie Ihren Text formatieren: [fett] Text [/fett] für Fettdruck, [kursiv] Text [/kursiv] für Kursivdruck, [zitat] Text [/zitat] zum Markieren eines Zitats und [spoiler] Text [/spoiler] für versteckte Passagen. HTML ist nicht erlaubt.

Sie möchten einen zu Ihrem Beitrag passenden Link angeben? Beachten Sie bitte, dass der Link mit "http://" anfangen muss.

Bitte geben Sie Ihrem Link eine aussagekräftige Bezeichnung.

Felder, die mit "*" gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden. HTML wird nicht unterstützt, es stehen aber eigene Befehle zur Textauszeichnung zur Verfügung.


Themen-Abo abbestellen

Sie haben diesen Thread per Mail abonniert und wollen keine Mails mehr erhalten?

Dann geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf "abbestellen"